Zum Inhalt springen

Schlagwort: Tamron

Die letzten Sonnenscheine…


1/80 s. | f/5.6 | ISO: 400 | 14 mm | 0 EV | Aperture priority | Olympus E-M10 | Tamron 14-150mm F/3.5-5.8 DiIII

Der Herbst verwöhnt uns ein wenig. Der Samstag war so schön und herrlich, dass es ein Verbrechen wäre zu Hause zu bleiben, deswegen haben wir uns entschieden einen Ausflug Richtung Werl zu machen, da wo es viele Apfelbäume gibt und keiner Interesse hat die Äpfel zu sammeln (außer uns natürlich 😉 )

Dieses Mal war ich zu faul die große Kamera zu nehmen, deswegen war es Olympus mit einem Immerdrauf Tamron 14-150!

Unter dem Cut gibt es noch etwas mehr Bilder von dem sonnigen Samstag!

Einen Kommentar hinterlassen

Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD – Review


1/500 s. | f/6.3 | ISO: 640 | 600 mm | 0 EV | Shutter priority | Canon EOS 6D | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

Als ich mit der Fotografie angefangen habe, habe ich immer neidisch in die Richtung Wildlife-Fotographie geschaut. In dieser Zeit bestand leider keine Möglichkeit selber damit in die Berührung zu kommen. Der Grund war, dass dafür die Objektive mit sehr großen Brennweiten benötigt werden, die zu diesem Zeitpunkt unheimlich teuer waren. Sie sind natürlich immer noch teuer, aber jetzt gibt es Ausreiser, die den Markt aufmischen.

Neulich hat Tamron und Sigma ihre Super-Zoom-Objektive vorgestellt, die ich auch in diesem Jahr bei der Photokina in die Hand nehmen dürfte und sie dort testen dürfte. Ich habe mich für Tamron aus mehreren Gründen entschieden:

Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD ist viel

  • leichter
  • kompakter
  • und billiger als Sigma

Meine Vorerfahrungen:

Tamron SP AF 17-50mm F/2.8 XR Di II VC LD begleitete mich schon seit 2009 in meinen kreativen Phasen, seit 2013 mit dem Kauf einer neuen Kamera übernahmen es Objektive  Tamron SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD und Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD, die ich zur Zeit besitze und mit denen allen ich bis heute sehr gute Erfahrungen hatte.

Meine persönliche vierwöchige Erfahrungen mit dem Tamron 150-600mm…

Einen Kommentar hinterlassen

Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD – Rotkehlchen


 1/500 s. | f/6.3 | ISO: 640 | 600 mm | 0 EV | Shutter priority | Canon EOS 6D | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD "Big Bertha"

Was passiert, wenn ich etwas zum Testen bekomme?
Richtig – die Katze wird gesucht und solange fotografiert, bis sie sich nicht mehr traut nah zu kommen. Dies mal war es anders, der tapfere Kater hat das Vögelchen auf dem Balkon entdeckt und laut geschrienen, damit wir ihn nach draußen lassen. Als ich das Rotkehlchen sah, habe ich sofort zu der Kamera gegriffenen.

Die Bilder sind mit dem neuen Tamron entstanden.
Dass ich sehr von dem Objektiv fasziniert bin, ist der kleinste Tropfen aller meinen Begeisterungen.
Von 150mm bis 600mm ist die Linse sehr scharf. Mag sein, dass dass die Prime-Objektive etwas besser sind, aber es muss schon Bewusst sein, dass es ein Zoom Objektiv ist, das vom P/L-Verhältnis nicht zu überbieten ist!

Einen Kommentar hinterlassen

Vogelexkursion in Hamm


1/200 s. | f/6.3 | ISO: 3200 | 600 mm | 0 EV | Shutter priority | Canon EOS 6D | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

Letztes Wochenende hatte ich Glück an einer Vogelexkursion in Hamm Rhynern teilzunehmen. Ich habe mich schon lange beschwert, dass bei uns in der Stadt nichts passiert, als ich in der Zeitung lies, dass es am Sonntag eine Führung in dem nah liegendem Wald gibt.

Das Wetter war perfekt, zusätzlich wollte ich das neue Objektiv von Tamron testen und mich aus dem Haus vertreiben! Alles in einem klappt sehr selten, hier war es aber nicht der Fall.

Ich bin draußen im Wald!

Die ganze Führung dauerte 2.5 Stunden, in der es nicht nur um die Vögel ging, sondern auch um die Landschaften dieser Gegend. So habe ich erfahren, dass es noch die Karten aus der preußischen Zeiten gab, die millimetergenau alles abbildeten.

Erfahrungswert, war auch der Hinweis über den Namensgebung der Gegend „Zengerott“: Rott bedeutet gerodetes Land, Zenge von mhd. „Senge“ = Brandrodung, also durch Brandrodung gewonnenes Ackerland. So erfährt man immer mehr über das eigene Stadt.

Zu der technischen Seite der Exkursion.

Da hatte ich als Begleitung nur meine Kamera Canon 6D und das Objektiv von Tamron 150-600, das ich unbedingt testen möchte. Leider gab es nicht so viele Vögel zu sehen, dafür habe ich viele andere Sachen fotografiert, die durch eine große Brennweite komplett anders erscheinen.

Uns jetzt lasst uns die Bilder Anschauen:

Einen Kommentar hinterlassen
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: