Zum Inhalt springen

Schlagwort: Review

Foto auf Holz – Ein persönlicher Review

Wir haben dieses Jahr mit der Geburt unserer Tochter das größte Geschenk des Jahres bekommen aber das Leben überrascht uns weiter…
Bevor unser Schatz zur Welt kam, haben wir sehr oft die schönen Fotocollagen mit den winzigen Händchen und Füßchen, mit den Stupsnäschen und süßen Lippen von den anderen Babys gesehen und wollten auch so eine Fotocollage von den ersten Tagen/Wochen unserer Tochter machen.

In Gedanken wussten wir schon ganz genau, wie die Collage aussehen soll und was wir alles auf den Fotos festhalten möchten.
Wir wussten aber nicht, ob wir sie auf eine Leinwand, dem Metall oder dem Glas machen lassen oder einfach einen Fotoabzug bestellen und einen passenden Bilderrahmen dafür suchen werden.

Das war damals aber noch alles soweit…

Unser Kind ist jetzt schon ein halbes Jahr alt (genauer gesagt 7 Monate alt ist) und diese Zeit verging wie im Flug.
Wir haben schon tausende Fotos von ihr gemacht aber noch kein einziges Bild ausdrucken lassen. Dafür gab es leider keine Zeit, der Wunsch aber, so eine Collage zu haben, blieb.
Und er wurde bestimmt nicht in Erfüllung gehen, da wir uns noch sehr viel Zeit damit ansonsten gelassen hätten und irgendwann eventuell vergessen hätten, wenn nicht…
Lieblingsfoto.de uns vor kurzem angeschrieben und gefragt hätte, ob wir einen Fotoabzug auf Holz machen wollen würden, um danach unsere Erfahrungen dazu zu berichten.
Da haben wir endlich die Erlösung unserer Probleme gesehen und uns nicht mehr mit vielen Angeboten, die es zurzeit überall gibt, auseinander setzen mussten.

 

https://img.ewelt.org/pics/upashi/Test/FotoAufHolz/20170909_135754_X-T2_6807.jpg

Einen Kommentar hinterlassen

Namesforever- Eine Fotogravur auf dem Schmuckstück

Vor ein paar Wochen kam ich mit Namesforever in Kontakt und daraus hat sich ein Angebot ergeben, ein Schmuckstück mit Fotogravure zu testen. An dieser Stelle, muss ich zugeben, habe ich etwas nachdenken müssen, da Hardware wie Kameras oder Smartphones zu testen, ist etwas anderes als ein künstlerisches und ästhetisches Werk zu bewerten. Aber Neuland zu betreten ist immer aufregend.

Einen Kommentar hinterlassen

Fuji X-T2. Persönliche Erfahrungen

Am 7. Juli wurde eine neue Kamera von Fuji präsentiert – die FujiFilm X-T2. Jetzt habe ich auch die Kamera in meine Hände bekommen und möchte meine Erfahrungen mit Euch teilen.

Zum Beginn möchte ich erwähnen, dass FUJIFILM seinen Traditionen treue geblieben ist.

X-T2 hat den gleichen Still ihrer Vorgängerin X-T1 geblieben.  Aus diesem Grund wird es schon einige Vergleiche zu X-T1 geben.

Einen Kommentar hinterlassen

Eine Fotowand von Saal-Digital in Alu-Dibond Butlerfinish

Ich hatte wieder Glück, ein Produkt von Saal Digital testen zu dürfen. Ich nutze schon seit langem Service vom Saal Digital aber nur für Fotoabzüge und Fotobücher. Wunsch von einem großen Bild für die Wand, bestand schon sehr lange aber ich habe mich nicht getraut den umzusetzen.  Es gibt jetzt so viele Produkte auf dem Markt, dass man Schwierigkeiten bekommt, etwas Passendes auszusuchen, um danach noch zufrieden zu sein. Da ich die Produkte auf den Leinwänden und unter Acrylglas schon oft gesehen habe, war ich neugierig, wie das Bild in Alu-Dibond Butlerfinish aussehen wird.

 

Ich habe mich für das Bild von berühmten Kreidefelsen auf dem Rügen entschieden. In der Beschreibung wird extra darauf hingewiesen, dass kontrastreiche vor allem s/w Motive beim Alu-Dibond Butlerfinish besonders gut zu Geltung kommen. Ich wollte aber das Bild in Farbe haben und bei diesem Foto gibt es genug helle und dunkle Stellen, so dass es schon kontrastreich ist.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Review. Canon EOS-M3

Kürzlich bekam ich wieder die Möglichkeit eine Systemkamera EOS M3 von Canon zu testen. Da ich vor zwei Jahren schon das Glück hatte eine Canon EOS M auf meiner Reise nach Belgien mitzunehmen und dort ausgiebig testen, war ich sehr gespannt was sich so über die Jahre im Design, Bedienung und Autofokusbereich verändert hat.
In diesem Bericht möchte ich nur auf diese Eigenschaften der Kamera eingehen und die Objektive der M-Reihe außen vor lassen, da ich es schon mal letztes Mal gemacht habe und in der Zeit haben sich die Objektive nicht verändert.


1/800 s. | f/6.3 | ISO: 100 | 12 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

Im Internet finde ich mehr und mehr Gerüchte, dass der Sensor der EOS-M3 von Sony ist. Die Kamera auseinander zu nehmen möchte ich nicht, aber letztendlich glaube ich, dass die Gerüchte doch wahr sind. Der Grund dafür, dass die Farbwiedergabe (gefühlt) etwas anders ist, als bei den anderen Canon Kamera, die ich schon mal hatte und habe.

 

Einen Kommentar hinterlassen

Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD – Review


1/500 s. | f/6.3 | ISO: 640 | 600 mm | 0 EV | Shutter priority | Canon EOS 6D | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

Als ich mit der Fotografie angefangen habe, habe ich immer neidisch in die Richtung Wildlife-Fotographie geschaut. In dieser Zeit bestand leider keine Möglichkeit selber damit in die Berührung zu kommen. Der Grund war, dass dafür die Objektive mit sehr großen Brennweiten benötigt werden, die zu diesem Zeitpunkt unheimlich teuer waren. Sie sind natürlich immer noch teuer, aber jetzt gibt es Ausreiser, die den Markt aufmischen.

Neulich hat Tamron und Sigma ihre Super-Zoom-Objektive vorgestellt, die ich auch in diesem Jahr bei der Photokina in die Hand nehmen dürfte und sie dort testen dürfte. Ich habe mich für Tamron aus mehreren Gründen entschieden:

Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD ist viel

  • leichter
  • kompakter
  • und billiger als Sigma

Meine Vorerfahrungen:

Tamron SP AF 17-50mm F/2.8 XR Di II VC LD begleitete mich schon seit 2009 in meinen kreativen Phasen, seit 2013 mit dem Kauf einer neuen Kamera übernahmen es Objektive  Tamron SP 24-70mm F/2.8 Di VC USD und Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD, die ich zur Zeit besitze und mit denen allen ich bis heute sehr gute Erfahrungen hatte.

Meine persönliche vierwöchige Erfahrungen mit dem Tamron 150-600mm…

Einen Kommentar hinterlassen

Review. Canon EOS-M

Es ist eigentlich schon lange her, dass die EOS-M Systemkamera von Canon vorgestellt wurde, aber ich bekam sie nur jetzt zum Testen. Dafür herzlichen Dank an Canon. Die Kamera hatte ich mit fast komplettem Zubehör: 18-55 f3.5-5.6 IS STM, 11-22 f3.5-5.6 IS STM, Adapter EOS-M -> EF/EF-S und kleiner Blitz.

Es gibt schon zig technische Test, deswegen werde ich auf die technischen Detail nicht eingehen und schildre nur meine Erfahrungen und mein Empfinden.


Canon EF-M 11-22mm f/4-5.6 IS STM, 1/40, f6.3, ISO 320

Einen Kommentar hinterlassen
Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers:

%d Bloggern gefällt das: