Kürzlich bekam ich wieder die Möglichkeit eine Systemkamera EOS M3 von Canon zu testen. Da ich vor zwei Jahren schon das Glück hatte eine Canon EOS M auf meiner Reise nach Belgien mitzunehmen und dort ausgiebig testen, war ich sehr gespannt was sich so über die Jahre im Design, Bedienung und Autofokusbereich verändert hat.
In diesem Bericht möchte ich nur auf diese Eigenschaften der Kamera eingehen und die Objektive der M-Reihe außen vor lassen, da ich es schon mal letztes Mal gemacht habe und in der Zeit haben sich die Objektive nicht verändert.


1/800 s. | f/6.3 | ISO: 100 | 12 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

Im Internet finde ich mehr und mehr Gerüchte, dass der Sensor der EOS-M3 von Sony ist. Die Kamera auseinander zu nehmen möchte ich nicht, aber letztendlich glaube ich, dass die Gerüchte doch wahr sind. Der Grund dafür, dass die Farbwiedergabe (gefühlt) etwas anders ist, als bei den anderen Canon Kamera, die ich schon mal hatte und habe.

 

 

Design:

Über die Jahre ist die neue Kamera etwas reifer geworden, Canon hat einen kleinen Griff spendiert, welcher mir schon letztes Mal gefehlt hat. Für die Belichtungskorrektur hat man jetzt ein Eistellungsrad und die anderen ergonomischen Features sind etwa gleichgeblieben.
Im Unterschied zu dem ersten Model bekam M3 ein Klapp-Flip-Display, den man vertikal um 180 Grad drehen kann. Somit sind die Aufnahmen von unten und von oben deutlich einfacher zu machen und mit 180 Grad Drehung sind ja von vielen geliebte Selfies leicht machbar.
Eine bittere Neuheit ist der neue Akku-Typ. Für die Besitzer der alten EOS-M gibt es keine Möglichkeit die alten Akkus weiter zu nutzen. Sogar für die, die Kamera erst jetzt kaufen gibt es Schwierigkeiten: es gibt keine kompatiblen Akkus von Fremdhersteller, hoffen wir mal, dass diese langsam nachziehen.

Bildqualität:

Die Bildqualität ist in den letzten Jahren bei jedem Herstellen und jeder Kamera deutlich besser geworden. Als Besitzer einer MFT Kamera kann ich die Bilder bis ISO 3200-6400 aufnehmen und dabei mache ich mir keine großen Gedanken, dass das Bild wegen Rauschen aussortiert wird. Bei der M3 ist einen APS-C Sensor verbaut, der noch um ein Tacken größer ist, als bei MFT und somit etwas besser beim Raschverhalten liegt. Ich habe die Auto-ISO Einstellung auf „bis 12800“ eingestellt und danach nicht mal nachgedacht, welche Werte die Kamera für mich aussucht. An dieser Stelle braucht man nicht viel zu erzählen, die Fotos am Ende des Posts sprechen für sich!

Auto Focus:

Der Autofokus stand bei mir sehr hoch auf der Liste der Sachen, die ich ausführlich testen wollte. Da die M-Reihe von Canon sehr wenig eigene Objektive mit Bajonett M hat sind die meisten Besitzer auf die anderen EF oder EF-S Objektive angewiesen. Über die Jahre habe ich schon eine gute Sammlung EF-Objektiven sowohl von Canon als auch von anderen Hersteller angelegt und aus diesem Grund wollte ich etwas genauer auf die Zusammenarbeit der M3 mit Canon- und Fremdobjektiven angehen.
Als Brücke zwischen den beiden Welten fungiert ein EOS-EF->EOS-M Adapter. Der Adapter hat keine optischen Elemente, sondern erledigt nur das mechanische Zusammenspiel beider Bajonette und leitet die elektronische Kontakte weiter. Es gibt eine Stativhalterung und zum einriegeln der Objektive zwei kleine Knöpfe. Die Kamera sieht dann etwas größer aus, aber es stört nicht.

-Autofokus mit Objektiven der EOS-M Reihe:

Getestet habe ich die Kamera mit zwei herkömmlichen Objektiven: Canon EF-M 18-55 STM IS F/3.5-5.6 und Canon EF-M 11-22 STM IS F/4-5.6. Mit beiden Objektiven konnte sich M3 schnell fokussieren, nur bei sehr dunklen Motiven spürte man eine kleine Verzögerung. Für sehr bewegliche Motive wie z.B. Formel 1 würde aber die Geschwindigkeit des Fokusses nicht reichen. An dieser Stelle möchte noch vermerken, dass es keine Standardaufgabe für eine kompakte Systemkamera sind 😉

-Autofokus mit Adapter:

Die Schnelligkeit des Autofokussystems habe ich sowohl mit Canon als auch mit Sigma- und Tamronobjektiven getestet. Es waren auch die Zoom- und Fixobjektive dabei.
Die Canonpartei haben folgende Schätzchen vertreten: EF 16-35mm USM IS F/4, EF 85mm USM F/1.8 und EF 50mm STM F/1.8. Der Fokus saß in bei allen Objektiven sehr genau und gefüllt sehr schnell. Was mir aufgefallen ist, dass bei dem Weitwinkel etwas schneller war, als bei dem 50-er und 85-er Objektiv.
Mit dem Sigma Objektiv 35mm HSM F/1.4 ging auch alles problemlos, der Fokus saß schnell und präzise, dank dem Touchdisplay hatte ich sogar die Möglichkeit die maximale Schärfentiefe des Objektivs herauszuholen und ohne dabei Fehlfokus zu haben.
Bei den Tamronobjektiven habe ich Tamron 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD, Tamron 28-300mm USD VC, Tamron 70-200 VC USD F/2.8 getestet. Bei diesen Zoomobjektiven besonders im Telebereich war der Fokus etwas träge und wenn er nicht in einem bestimmten Toleranzbereich lag, dann hat die Kamera auf unendlich fokussiert und erst dann zurückgedreht bis die Kamera scharf gestellt hat. Daraus konnte ich schließen, dass bei größeren Brennweiten die Geschwindigkeit etwas nachließ. Trotzdem war es kein Problem Vogel und Eichhörnchen zu fotografieren.
Die größte Überraschung hatte ich mit, Tamron 28-300mm USD VC und der Grund dafür liegt an dem Pol-Filter, den ich mit dem Objektiv verwende. An der 6D habe mich schon dran gewöhnt und merkte keine Nachteile bei dem Fokussieren, nur die Belichtungskorrektur musste ich ab und zu anpassen, aber an der M3 machte Pol-Filter schon Vieles aus. Anscheinend bereitet er einige Schwierigkeiten für das neue Phasenerkennungsautofokussystem, so dass dieser beim Fokusiren ausgebremst wird. Als ich den Filter abschraube saß der Fokus wieder schnell und präzise.

Fazit:

Zusammengefasst ist die Canon M3 eine gute Weiterentwicklung der M-Reihe. Etwas bitter finde ich eine magere Auswahl an Objektiven. Die Verwendung der anderen Linsen mit einem Adapter macht diese Tatsache etwas besser, aber die Größe der Tasche, die man dann mitschleppt soll etwas größer. Die Qualität der Bilder ist ausgezeichnet und kann bis ISO 3200-6400 sorgenlos benutz werden. Ich wie vorher sehr fasziniert von dem Klappdisply mit Touchfunktion, das fehlt immer wieder an meine 6D. Es ist einfach eine große Hilfe bei der Aufnahmen von oben oder unten, wo man mit dem Sucher kaum ran kommt. Dank dem Griff ist die Handhabung ergonomisch deutlich besser geworden, das Gefühl, dass die Kamera ausrutscht ist nicht mehr da.

 

 

1.

1/200 s. | f/4.0 | ISO: 4000 | 12 mm | 0 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

2.

1/80 s. | f/4.0 | ISO: 3200 | 12 mm | 0 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

3.

1/320 s. | f/6.3 | ISO: 2000 | 552 mm | 0 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

4.

1/320 s. | f/6.3 | ISO: 2000 | 600 mm | 0 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

5.

1/400 s. | f/5.6 | ISO: 2500 | 375 mm | -1/3 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

6.

1/320 s. | f/5.6 | ISO: 800 | 329 mm | -1/3 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

7.

1/640 s. | f/6.3 | ISO: 2000 | 600 mm | -1/3 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

8.

1/160 s. | f/6.3 | ISO: 1250 | 500 mm | -2/3 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

9.

1/320 s. | f/6.3 | ISO: 800 | 483 mm | -2/3 EV | Shutter priority | Canon EOS M3 | Tamron SP 150-600mm F/5-6.3 Di VC USD „Big Bertha“

10.

1/640 s. | f/4.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

11.

1/1000 s. | f/4.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

12.

1/1000 s. | f/4.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

13.

1/400 s. | f/4.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

14.

1/800 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

15.

1/1000 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

16.

1/1000 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

17.

1/800 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

18.

1/400 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

19.

1/800 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

20.

1/640 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

21.

1/160 s. | f/5.6 | ISO: 100 | 20 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

22.

1/640 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

23.

1/800 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

24.

1/500 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

25.

1/640 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

26.

1/640 s. | f/6.3 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

27.

1/1250 s. | f/6.3 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

28.

1/500 s. | f/6.3 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

29.

1/400 s. | f/6.3 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

30.

1/500 s. | f/6.3 | ISO: 100 | 22 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

31.

1/1600 s. | f/6.3 | ISO: 100 | 22 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

32.

1/800 s. | f/5.6 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

33.

1/320 s. | f/5.6 | ISO: 100 | 15 mm | 0 EV | Manual | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

34.

1/500 s. | f/5.6 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

35.

1/160 s. | f/5.6 | ISO: 125 | 22 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

36.

1/800 s. | f/5.6 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

37.

1/500 s. | f/5.6 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

38.

1/1600 s. | f/4.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

39.

1/640 s. | f/5.6 | ISO: 160 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

40.

1/640 s. | f/4.5 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

41.

1/160 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

42.

1/320 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

43.

1/160 s. | f/5.0 | ISO: 100 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

44.

1/60 s. | f/4.0 | ISO: 200 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

45.

1/60 s. | f/4.0 | ISO: 640 | 11 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | EF-M11-22mm f/4-5.6 IS STM

46.

1/640 s. | f/1.4 | ISO: 200 | 35 mm | 0 EV | Aperture priority | Canon EOS M3 | 35mm


Bleiben Sie dran!

Tags: , , ,

Follow

Get every new post on this blog delivered to your Inbox.

Join other followers: